Ansbach: Potenzialanalyse und Flächenmanagement für erneuerbare Energien

Ansbach ist Mitglied im Klima-Bündnis Referenzprojekt

Projektfotos

fallback

Position

Informationen

Beschreibung:

Um das Potenzial für Energie aus Windkraftanlagen zu prüfen, führte die Stadt Ansbach nach einer breiten Zustimmung durch den Ansbacher Stadtrat eine Machbarkeitsstudie durch. Hierzu scannte Ansbach mit eigenen Mitteln das gesamte Stadtgebiet und identifizierte sieben grundsätzlich geeignete Flächen für Windkraftanlagen. Bei drei Flächen wurden weitere Verfahrensschritte eingeleitet. In die Planung und Eignungsprüfung waren betroffene Behörden und Träger öffentlicher Belange sowie, durch eine öffentliche Informationsveranstaltung, die Bürgerschaft eingebunden.


Energieversorgungregenerative Energieerzeugung
planerische Maßnahmetechnische Maßnahme
BürgerInnenEnergieversorgungsunternehmen (EVU)kommunale VerwaltungLandwirtschaftsonstige

Projekt

Klimaschutz Ansbach

Umsetzung

 

Es liegen keine näheren Informationen vor

Seit 2010
Stadt Ansbach
1. Die vorhandene Nutzung Erneuerbarer Energien wurde zusammengestellt.
2. Die verfügbaren Potentiale zur Erschließung regenerativer Energieträger in den Bereichen Photovoltaik, Solarthermie, Bioenergie, Windenergie, und Geothermie wurden ermittelt. Teil der Energiepotentialanalyse ist die Bewertung und Darstellung der technischen Potenziale, also den theoretisch erschließbaren Mengen auf der Grundlage einer nachhaltigen Entwicklung. Die Ergebnisse der Energiepotenzialanalyse sind detailliert in der Potentialstudie Erneuerbare Energien des Klimaschutzkonzeptes der Stadt aufgeführt.

Geographische Angaben

 

Nürnberger Straße 32

91522 Ansbach
41.159
Nein
Ansbach
Bayern

Ansprechpartner

 

Herr Mathias Brenner
mathias.brenner at ansbach.de
+49 (0) 981 51 533
Umweltamt