Öffentliches Fahrradverleihsystem - StadtRAD Hamburg

Klima-Bündnis
Hamburg ist Mitglied im Klima-Bündnis Referenzprojekt

Projektfotos

Hamburg_StadtRAD U Baumwall<br/>Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg

Position

Informationen

Beschreibung:

Das öffentliche Fahrradverleihsystem „StadtRAD Hamburg“ ist das erste Leihsystem Deutschlands, bei dem die Ausleihe und die Rückgabe über ein Terminal erfolgt. Mittlerweile umfasst es ca. 210 Stationen und 2.450 Fahrräder in einem Großteil des Hamburger Stadtgebietes; jährlich werden über 2,5 Millionen Fahrten unternommen.

Erfolg:

  • Fast alle S- und U- Bahnhöfe im Bedienungsgebiet wurden inzwischen mit einer Leihstation versehen. Großes Potenzial für die Eignung als Stationsstandort haben neben den Verknüpfungspunkten mit öffentlichen Verkehrsmitteln weitere Orte mit hohem Publikumsaufkommen, wie zum Beispiel Geschäftsviertel, Arbeitsplatzschwerpunkte, wichtige Freizeit- und touristische Einrichtungen sowie verdichtete Wohnquartiere.
  • Das transparent gestaltete Tarifsystem eignet sich besonders für zielorientierte Kurzfahrten und ermöglicht eine hohe Anzahl von Nutzungsvorgängen pro Fahrrad und Tag.
  • Im ersten Jahr haben sich über 53.000 Kundinnen und Kunden registriert, die über 500.000 Fahrten zurückgelegt haben. Bis zum Frühjahr 2015 bestand das System aus 210 Stationen mit 2.450 Fahrrädern und die Anzahl der registrierten Nutzerinnen und Nutzer betrug über 326.000; insgesamt wurden im Jahr 2015 über 2,5 Millionen Fahrten unternommen.
  • Die roten Fahrräder haben sich innerhalb kurzer Zeit zu einem festen Bestandteil des Hamburger Stadtbildes entwickelt. Die positive Resonanz ist einerseits auf die konzeptionellen Aspekte zurückzuführen (Stationsdichte und -verteilung, Tarifstruktur, Ausleih- und Rückgabemodus), andererseits spielen aber auch identitätsstiftende Merkmale wie Farb- und Namensgebung mit lokalem Bezug eine wichtige Rolle.

  • Mobilität allgemeinmotorisierter Individualverkehr (MIV)Radverkehr
    Organisatorische Maßnahmeplanerische Maßnahme
    BürgerInnen

    Projekt

    StadtRAD Hamburg
    Leitstelle Klimaschutz

    Umsetzung

     

    Es liegen keine näheren Informationen vor

    Seit Juli 2009
    DB Rent GmbH, Freie und Hansestadt Hamburg
  • Das Ziel der Stadt ist die Erhöhung der Radverkehrsanteil bis Mitte der 2020er Jahre auf 25 Prozent
  • Das einfache Verleihsystem soll Hamburgerinnen und Hamburger sowie Pendler, Besucher und Touristen dazu motivieren, wann immer gewünscht, ein Fahrrad zu leihen.
  • Erfolge:
  • Fast alle S- und U- Bahnhöfe im Bedienungsgebiet wurden inzwischen mit einer Leihstation versehen. Großes Potenzial für die Eignung als Stationsstandort haben neben den Verknüpfungspunkten mit öffentlichen Verkehrsmitteln weitere Orte mit hohem Publikumsaufkommen wie zum Beispiel Geschäftsviertel, Arbeitsplatzschwerpunkte, wichtige Freizeit- und touristische Einrichtungen sowie verdichtete Wohnquartiere.
  • Das transparent gestaltetes Tarifsystem eignet sich besonders für zielorientierte Kurzfahrten und ermöglicht eine hohe Anzahl von Nutzungsvorgängen pro Fahrrad und Tag.
  • Im ersten Jahr haben sich über 53.000 Kundinnen und Kunden registriert, die über 500.000 Fahrten zurückgelegt haben. Bis zum Frühjahr 2015 bestand das System aus 210 Stationen mit 2.450 Fahrrädern und die Anzahl der registrierten Nutzerinnen und Nutzer betrug über 326.000; insgesamt wurden im Jahr 2015 über 2,5 Millionen Fahrten unternommen.
  • Die roten Fahrräder haben sich innerhalb kurzer Zeit zu einem festen Bestandteil des Hamburger Stadtbildes entwickelt. Die positive Resonanz ist einerseits auf die konzeptionellen Aspekte zurückzuführen (Stationsdichte und -verteilung, Tarifstruktur, Ausleih- und Rückgabemodus), anderseits spielen aber auch identitätsstiftende Merkmale wie Farb- und Namensgebung mit lokalem Bezug eine wichtige Rolle.
  • Geographische Angaben

     

    Rathausmarkt 1

    20095 Hamburg
    1.762.791
    Ja
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Hamburg

    Ansprechpartner

     

    Frau Cordelia Koenig
    cordelia.koenig at bue.hamburg.de
    040/42840-2915
    Leitstelle Klimaschutz